Familie Schulze, Holle

Ansprechpartner: Björn Freimuth, Tel.: 0800 66 48 209



Schulze
Das Problem

Das komplett unterkellerte Einfamilienhaus wurde um das Jahr 1950 gebaut. Das seit 20 Jahren bestehende Feuchtigkeitsproblem wurde bereits mit anderen Methoden versucht zu lösen. Durch die nicht vorhandene Horizontalsperre, wurden sowohl die Mauern, als auch die Fußböden stark durchfeuchtet. Es konnte eine prozentuale Feuchtigkeit von über 21% gemessen werden.

Unsere Lösung

Das Objekt wird seit Dezember 2006 mit dem System der elektrophysikalischen Mauertrocknung entfeuchtet.

Ergebnis

Nach 6 Monaten konnten 22% durchschnittlicher Feuchtigkeitsreduktion erreicht werden. Seit dem trocknet das Mauerwerk gleichmäßig ab. Bis heute konnte eine Reduktion der Feuchtigkeit um 61% erreicht werden.

Bewertung

Familie Schulze aus Holle ist sehr zufrieden mit dem Ausgang der Trocknung.

Kontaktaufnahme

Nachfolgend können Sie mit uns Kontakt aufnehmen, um weitere Informationen zu diesem Objekt, oder die Kontaktdaten zu Familie Schulze zu erhalten.

Durch das Absenden stimme ich den Datenschutzbestimmungen zu.